Willkommen auf der Webseite des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop!

“Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.“ (George Santayana) – Klassen der Erprobungsstufe beschäftigen sich mit der Zeit des Nationalsozialismus

“Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.“ (George Santayana) – Klassen der Erprobungsstufe beschäftigen sich mit der Zeit des Nationalsozialismus

Ein Beitrag von Herrn M. Otte:

Am 27.01. jährte sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zum 73. Mal. Dieses Datum ist seit dem Jahr 2005 als „Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“ bekannt und weltweit geprägt mit Erinnerungs- und Gedenkveranstaltungen.

Auch die Schulgemeinde des THG versteht ein Wachhalten der Erinnerung an diese Zeit und ihre Opfer als maßgeblich, um für die Konsequenzen von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Ausgrenzung zu sensibilisieren und einem erneuten Rückfall in die Barbarei entgegen zu wirken.

Aus diesem Grund erhielten die Schüler*innen der fünften und sechsten Klassen des THG in der Woche vom 21.-25.01. Gelegenheit, sich im Rahmen einer schulinternen und altersgerechten Ausstellung über verschiedene Teilaspekte dieses Kapitels deutscher Geschichte zu informieren. Diese theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema anhand der Ausstellung, die von Frau Berger und Herrn Otte initiiert wurde, wurde durch aktives Gedenken im Rahmen eines Kerzengangs aller Klassen der Erprobungsstufe zu dem Mahnmal für das ehemalige Entbindungs- und Abtreibungslager in Holthausen ergänzt.

IMG-20190129-WA0023 IMG-20190129-WA0021 IMG-20190129-WA0008 IMG-20190129-WA0007 20190125_101035 20190125_101033 20190125_091539 20190125_091315 20190125_082830 20190125_081929 20190125_081928

 

.
Responsive Menu Clicked Image
MENÜ