Willkommen auf der Webseite des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop!

Herzlichen Glückwunsch an Herrn D. Miezal

GEOInnovativ 2020: Impulse für nachhaltiges Handeln

Unter dem Motto „Nahraum entdecken und zukunftsfähig gestalten“ waren junge Lehrkräfte aus ganz Deutschland zum Wettbewerb GEOInnovativ 2020 angetreten. Die Ergebnisse zeigen nun, zu welch kreativen Leistungen Schülerinnen und Schülern für ein nachhaltiges Handeln motiviert werden können.

Will man Schülerinnen und Schüler für ein zukunftsorientiertes Denken und Handeln gewinnen, reicht schon der Blick in die unmittelbare Umgebung. Wie das konkret geht, zeigen nicht nur neue Lehrwerkskonzepte, sondern auch die jüngsten Ergebnisse des Wettbewerbs GEO INNOVATIV, zu dem der Ernst Klett Verlag und der Verband Deutscher Schulgeographen zum vierten Mal aufgerufen hatten. Unter dem Motto „Nahraum entdecken und zukunftsfähig gestalten“ wurden Unterrichtseinheiten von Nachwuchspädagoginnen und -pädagogen im Fach Geographie gesucht, die ganz im Kontext einer Bildung für die nachhaltige Entwicklung stehen.

Projektunterricht Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Den ersten Platz erzielte Nadine Hornung mit ihrer Unterrichtseinheit vom Goethe Gymnasium in Gaggenau, die sich mit ihrer Klasse an einer kommunalen Flächennutzungsausschreibung beteiligte. Damit waren die Schülerinnen und Schüler nicht nur gefordert, kreative Vorschläge zur Flächengestaltung zu erarbeiten, sondern sich auch an die Stadtplanung zu wenden und die Vorgaben der „Agenda 2030“ einzuhalten. Der beste Entwurf wurde am Ende der Gemeinde vorgelegt.

Den 2. Platz erzielte Serjosha Hoppe von der Liebfrauenschule in Oldenburg. In seiner Unterrichtseinheit erleben die Schülerinnen und Schüler ihren städtischen Raum als gestalt- und veränderbar. Dazu mussten sie Lösungsvorschläge für eine nachhaltige Quartiersentwicklung erarbeiten, die im Anschluss vor dem Stadtplanungsamt präsentiert wurden.
Auch der 3. Platz setzt ganz auf einen hohen Lebensweltbezug: Lehrer Denis Miezal vom Theodor-Heuss-Gymnasium Waltrop widmet sich mit seiner Lerneinheit dem Phänomen Starkregen. Mittels Videoanalysen, Begehungen und Kartenherstellungen haben seine Schüler eine starkregenangepasste Version des Schulgeländes entwickelt.

Der Wettbewerb GEO INNOVATIV sieht sich geographischer Bildung und Nachhaltigkeitserziehung verpflichtet und wendet sich an Referendarinnen und Referendare sowie Lehrkräfte der Geographie mit bis zu 5 Berufsjahren. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Ernst Klett Verlag und dem Verband Deutscher Schulgeographen (VDSG) ausgeschrieben. Das Preisgeld stiftet der Ernst Klett Verlag.

Die diesjährigen Preisträger wurden am 14.11. beim 12. Klett-Symposium Geographie und Schule bekannt gegeben.

Quelle: https://www.klett.de/sixcms/detail.php?id=1136382&template=pr_pm_detail

.
Responsive Menu Clicked Image
MENÜ