Willkommen auf der Webseite des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop!

Die Kunst des Vorlesens – der Schulentscheid!

Die Kunst des Vorlesens – der Schulentscheid!

Ein Beitrag von Frau A. Reiners:

 

Der Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6

Wahl der Klassensieger

Bereits in den letzten Wochen haben die Klassen des 6. Jahrgangs ihre Klassenbesten in einer ungewöhnlichen Disziplin ermittelt: im Vorlesen. Es geht um den Preis für den besten Vorleser oder die beste Vorleserin, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jedes Jahr ermittelt. Mia Gogolin aus der 6a, Mattis Bebermeier aus der 6b, Thore Hermens aus der 6c und Tabea Schimanski aus der 6d wurden in teilweise ganz knappen Entscheiden in den Wochen zuvor von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu den besten Vorlesern ihrer Klasse gekürt.

Wahl des Schulsiegers

Am 09.Dezember ging es nun in die nächste Runde. Aus jeder Klasse konnten einige Kinder zur Unterstützung „ihres“ Klassensiegers als Publikum dabei sein, als die vier Leseexpertinnen und Experten in der Aula gegeneinander antraten, um den Schulsieger zu ermitteln. Dazu durften sie einen selbstgewählten Auszug aus einem Buch vortragen und mussten außerdem einen unbekannten Textauszug vorlesen. Ganz unterschiedliche Bücher hatten die Teilnehmerinnen ausgesucht. Neben einem Buch aus der bekannten „Die drei !!!“-Reihe von Jule Ambach, nämlich „Ganoven, Gauda und ganz viel Amsterdam“, hatten die Teilnehmenden sich für spannende oder lustige Bücher entschieden. So gab es Auszüge aus dem Krimi „Die Nordseedetektive – Fahrraddieben auf der Spur“ von Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschel, aus der Reihe „Spirit Animals – Das Eis bricht “ von Shannon Hale sowie dem Roman „Die Vorstadtkrokodile“ von Sandra Schönbein, Neil Ennever und Christian Ditter. Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrkräften der Klassen, hatte es bei ihrer Auswahl nicht leicht, denn alle vier Teilnehmenden hatten sich gut vorbereitet und zeigten auch bei den fremden Textauszügen gute Leseleistungen. Doch schließlich entschied sich die Jury für Matttis Bebermeier aus der Klasse 6b. Mattis hatte einen Auszug aus „Die Nordseedetektive – Fahrraddieben auf der Spur“ spannend und lebendig vorgetragen und sogar mit nordischem Akzent überzeugt. Auch den unbekannten Text „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Judith Kerr meisterte er souverän. Weiter geht es nun im nächsten Jahr für Mattis mit dem Regionalentscheid. Wir drücken die Daumen!

.
Responsive Menu Clicked Image
MENÜ