Willkommen auf der Webseite des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop!

THG zeigt seine Kultur-Vielfalt

THG zeigt seine Kultur-Vielfalt

Ein Beitrag aus der Waltroper Zeitung:

Literatur-, Musik- und Tanzsportkurs, Chor, Inliner- und Musical-AG des Gymnasiums präsentiert ein Potpourri von Stepptanz bis Starlight Express.

Dass ihre Kinder sich auf dem Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) kulturell engagieren können, war den Eltern bewusst. Dass dies aber so vielfältig sein würde, wohl nicht. Die Präsentation des „Kulturprojekts“ erlebten die Zuschauer am Dienstagabend in einem ungewöhnlichen Rahmen.

Denn diesmal saß das Publikum während der Aufführungen nicht wie sonst auf Stühlen, geordnet in Reihen. Sondern Eltern, Freunde und Familien durften sich am Eingang stabile Kartons nehmen. Auf dem Boden wiesen neongelbe Streifen auf die Bereiche, in die sich die Zuschauer setzen durften. Das Geschehen spielte sich dann anschließend um sie herum ab. Somit war die sonst strikte Trennung von Bühne und Publikum aufgeweicht.

Die Zuschauer erlebten eine spannende Stunde. Immer wieder wurde das Licht gedämmt. Teils mischten sich die Künstler unter das Publikum. Der Überraschungseffekt war groß. So zum Beispiel, als die Klasse 7b in die Aula gestürmt kam, rund um das Publikum Aufstellung nahm und dann begann zu steppen.

An eine Vorstellung des Musicals „Starlight Express“ erinnerten sich die Zuschauer, als die Schülerinnen der Inline-AG einliefen. Wieder war das Licht ausgeschaltet worden, nur durch Kopf-Lampen, die an ihren Helmen befestigt waren, waren die jungen Künstlerinnen zu erkennen. Zum Song „Barbie Girl“ tanzten sie auf den vier bzw. acht Rollen.

Das Kulturprojekt war ein Höhepunkt im Jahr des 50-jährigen Schuljubiläums, das das THG in diesem Jahr mit mehreren Veranstaltungen feiert. An diesem Abend wollte die Schule ihre kulturelle Vielfältigkeit zeigen.

Und das gelang besonders eindrucksvoll. Zumal diese vielfältigen und bunten 60 Minuten keiner Moderation bedurften. Zudem wurde der 2018 gedrehte Schul-Trailer (wir berichteten), an dem sämtliche Schüler mitwirkten, gezeigt. Dann sang der Chor. Die Zuschauer hörten nur die Stimmen, die Sängerinnen und Sänger waren nicht zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Seite wurden aber Bilder an die Wand projiziert. Die Macher nahmen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise des Gymnasiums. Letztlich verzauberten die Literaturkurse, ein Musik-EF-Kurs, ein Tanzsportkurs, der Mittelstufenchor, die Inliner-AG und die Musical-AG ihr Publikum und verabschiedeten sich mit dem Steigerlied („Glück auf“).

Im Anschluss nutzten die Besucher noch die Gelegenheit, sich die Kunstausstellung – zum Beispiel zum Thema Gesellschaftskritik der Q1 – anzuschauen.

Das THG kann mehr als MINT und Sport-Abitur. Auch Kultur ist seine große Stärke.

.
Responsive Menu Clicked Image
MENÜ