Willkommen auf der Webseite des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop!

Dem Fußball-Nachwuchs auf die Sprünge helfen

Dem Fußball-Nachwuchs auf die Sprünge helfen

Ein Beitrag aus der Waltroper Zeitung:

Am Theodor-Heuss-Gymnasium wurden Zertifikate an 14 Junior-Coaches übergeben. Sie legten die Grundlage für eine Trainer-Laufbahn.

Sie haben 40 Stunden gekickt und gepaukt – und jetzt sind sie Junior-Coaches. 13 Schüler und eine Schülerin haben am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) diese Fußball-Schulung durchlaufen und damit den ersten Grundstein für eine Trainer-Laufbahn gelegt.

Fußball-Experten vom Stützpunkt des DFB (Deutscher Fußball-Bund) in Kaiserau kamen dazu ans THG und erarbeiteten mit den jungen Leuten, was ein gutes Fußballtraining ausmacht. Einige der THG-Schüler sind sogar bereits als Minikicker-Coach tätig. Ole Beyer und Lennart Schlierkamp zum Beispiel. Sie hätten eine ganze Menge Anregungen mitgenommen – verschiedene Dribbling-Spiele zum Aufwärmen zum Beispiel. Auch Konfliktschulungen gehörten mit zur Ausbildung: Was, wenn ein Vater am Spielfeldrand laut wird, weil sein Sohn nicht ins Tor darf? Eine Möglichkeit wäre, so die Junior-Coaches, dass man zwei Kinder sich im Tor abwechseln lässt. Oder: Wenn Kinder sich zanken: „Erstmal schauen, ob die nicht selbst eine Lösung finden“ ist der erste Ansatz.

Allein unter Jungs war indes Rebecca Werner beim Lehrgang, die aber angesichts dieser Tatsache nur mit den Achseln zuckt. Sie spiele seit zehn Jahren Fußball, sei früher immer mit Jungen in einer Mannschaft gewesen – nichts Neues also.

Zur Übergabe der Zertifikate war Dr. Klaus Balster vom DFB ans THG gekommen. Der Fußballverband komme mit den Junior-Coach-Schulungen auch seinem Bildungsauftrag nach. „Ihr seid jetzt Lobbyisten für mehr Bewegung, Spiel und Sport – vor dem Hintergrund von immer mehr Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft“, sagte Balster den jungen Trainern.

Nicht nur, dass sie jetzt ein Zertifikat über den Junior-Coach-Lehrgang in den Händen halten; das Ganze wird auch auf dem Zeugnis erwähnt. Und: Wer später einen C-Trainerschein machen will, dem wird die Junior-Coach-Ausbildung angerechnet: Sonst koste der C-Schein-Lehrgang rund 400 Euro, mit dem Junior-Coach-Nachweis seien es nur rund 100 Euro, so Sportlehrer Michael Kruse.

Teilgenommen haben: Rebecca Werner, Paul Rodegro, Ole Beyer, Fynn Peters, Lennart Schlierkamp, Niklas Veuhoff, Paul Engelhardt, Niklas Windmann, Luca Kernspecht, Finn Tiedke, Yannick Bloch, Kilian Knoop, Jan Serowik, Florian Blizil

.
Responsive Menu Clicked Image
MENÜ