Willkommen auf der Webseite des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop!

Sensation perfekt

Sensation perfekt

Ein Beitrag von Louis Kruse:

Mönchengladbach. Sie folgen den Ruderern des Theodor-Heuss-Gymnasiums nach Berlin. Die Schulmannschaft im Tennis setzte sich am vergangenen Mittwoch in Mönchengladbach gegen das Norbert-Gymnasium aus Knechtsteden in Dormagen durch und belohnte sich somit mit dem Titel des „Landesmeisters im Schultennis in Nordrhein-Westfalen 2018“. Dieser Titel war gleichbedeutend mit dem Ticket nach Berlin, wo das Team beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ gegen die Sieger aus den anderen 15 Bundesländern antreten wird.

 

Mit starker Spielverzögerung starteten für das THG Benedikt Langhorst an Position zwei und der an Position spielende Timo Moers in die ersten Matches gegen das Privatgymnasium, das im vergangenen Jahr das Ticket für Berlin löste. Trotz einer kämpferisch starken Leistung musste sich Timo Moers in drei Sätzen mit 6:1 1:6 und 4:10 geschlagen geben. Ähnlich eng gestaltete sich das für das THG nun so wichtige Spiel an Position zwei. Nach langer Spielzeit erkämpfte Benedikt Langhorst ein 7:6 und 6:2 für das THG, das somit bei 1:1 Matches mit einem Satz die Führung auf seiner Seite verbuchen konnte. Der an der Topposition aufschlagende Karim Al-Amin ließ seinem Gegner beim 6:2 6:2 Erfolg nicht den Hauch einer Chance und fuhr den immens wichtigen zweiten Punkt für das THG ein. An Position drei erkämpfte sich Louis Kruse gegen einen ebenfalls stark aufspielenden Gegner den ersten Satz mit 6:4. Im anschließenden zweiten Satz hatte er bei einer 5:3 Führung Matchball und aufgrund des gewonnenen Satzes von Timo Moers das Ticket für Berlin auf dem Schläger. Am Ende musste er unglücklicherweise seinem Gegner nach der 6:4 5:7 und 7:10 Niederlage gratulieren.

 

Trotz des ausgeglichenen Spielstandes von 2:2 stand das Team vom THG mit einer Führung von zwei Sätzen mit einer aussichtsreichen Situation dar. Mit dem Wissen ein Doppel gewinnen zu müssen, schlug für das THG die Siegerstunde in den Doppeln. Im ersten Doppel konnten Karim Al-Amin und Benedikt Langhorst mit 6:2 und 6:0 den Platz als Sieger verlassen, während Louis Kruse und Flavio Foit mit 6:4 6:0 den 4:2 Erfolg für das Team perfekt machten.

 

Einen ganz besonderen Dank richtete das Team nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft an den erneut mitgereisten Trainer Björn Louis. Des Weiteren bedankte man sich vor allem beim Förderverein der Schule für die Bereitstellung von Mannschaftsoutfits.

 

Alle Spieler freuen sich riesig auf die zu sammelnden Erfahrungen in Berlin und hoffen auf die bestmöglichen Ergebnisse, wenn man gegen die anderen Bundesländer antritt.

Besonders freut man sich am THG über ein Novum – zwei Mannschaften werden die Schule im September beim Bundesfinale in Berlin vertreten.

Tennis WK III 2018 IMG_2325

 

.
Responsive Menu Clicked Image
MENÜ